ESV Hamm - Eisenbahner Sportverein 1928 e. V.
ESV Hamm - Eisenbahner Sportverein 1928 e. V.

Boßeln

Boßeln beim ESV Hamm

 

Die traditionsreiche, ostfriesische Sportart Boßeln hat auch in NRW Anhänger gefunden.

Bereits zum dritten Mal sind ESVer zu einer Boßeltour im Jahr 2018 in das Wangerland aufgebrochen.

 

Aber: um zu boßeln muss man nicht extra nach Ostfriesland reisen.

 

Der ESV will dieses Sportangebot auch interessierten Sportlern der Region zugänglich machen.

Der sportliche Anspruch ist familiengerecht und in jedem Alter zu bewältigen.

Das Bild der letzten Tour belegt: die Geselligkeit kommt nicht zu kurz.

Wir wollen zukünftig mehrfach im Jahr Boßeltouren in der Umgebung von Hamm anbieten.  

Über zukünftig geplante Treffen werden wir in Kürze berichten.

Interessenten bitten wir, sich jetzt schon über die angegebenen Kontaktadressen zu melden oder sich direkt an die ESV- Vorstandsmitglieder zu wenden.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Der ESV Vorstand

Boßeln – Spielregeln - Kurzanleitung

 

1. Boßelstrecke suchen

Eine Strecke von 4-6 Kilometern sollte vor dem Wettkampf sorgfältig ausgewählt werden. Achte auf möglichst wenig Straßenverkehr. Es kann ein Rundkurs oder eine Strecke mit Wendemarke ausgewählt werden.

2. Mannschaften              

         Mannschaften von 4-6 Boßlern pro Gruppe sind für einen Boßelwettkampf sehr gut geeignet.

3. Ziel des Boßelns

Ziel des Boßelns ist es, für eine vorgegebene Strecke weniger Würfe zu benötigen, als das gegnerische Team.

 

4. Ablauf

Die Teams starten an einer Abwurflinie. Team 1 startet. Team 2 legt nach. Es wirft immer die hinten liegende Mannschaft. Werfer 2 von Team 2 folgt demnach mit Wurf 3, usw. Am Ende wird über eine Ziellinie geboßelt. In diesem Fall gewinnt Team 1 mit 5 Würfen.

5. weitere Regeln

Wenn die Kugel abseits der Strecke liegt, muss diese im rechten Winkel zurück auf die Straße gelegt werden.